So kommst du fit und gesund durch den Winter

Der kalte Winter lässt nicht mehr lange auf sich warten. Sobald die Temperaturen sinken, steigt die Anzahl der Erkältungen. Die trockene Heizungsluft ist auch nicht gerade förderlich für unsere Schleimhäute und da braucht man sich dann nicht wundern, wenn unser/e liebe/r Kollege/in nach nur einem Nieser, gefühlt das ganze Büro angesteckt hat. Das Einzige was wirklich gegen Erkältungen hilft, ist den Körper darauf früh genug vorzubereiten. Im Internet findet man einige Tipps, die gegen das „Krank-werden“ helfen sollen. Ich zähle heute die Tipps auf, die mir persönlich geholfen haben, den ganzen Winter über gesund zu bleiben.

Zink

Man kann von Nahrungsergänzungsmittel halten was man will, aber ich schwöre auf gewisse Präparate. Denn es ist nicht einfach alle nötigen Nährstoffe mit dem täglichen Essen ausreichend zu sich zu nehmen. Deshalb beginne ich schon im Herbst damit, Zink in Kapselform einzunehmen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass es sich wirklich um ein hochwertiges Produkt handelt. Lasst euch am besten von einer erfahrenen Apothekerin beraten. Ein angenehmer Nebeneffekt von Zink: Es macht auch die Haut schöner. 🙂

IMG_3443

Bewegung im Freien

Jaaa, das ist wohl der Lieblingstipp für alle Sportmuffel…aber es hilft wirklich! Bewegung ist immer wichtig. Sowohl für Körper, als auch für dein Immunsystem. Deshalb solltet ihr gerade wenn es draußen kälter wird, so oft wie möglich im Freien Sport machen, oder wenn ihr gar keine Lust auf Sport habt, einfach nur spazieren gehen. Die Frische Luft tut euch gut und ihr stärkt euer Immunsystem damit. Freunde von mir sind ganz verrückt und springen sogar einmal im Monat in den See. Sie waren wirklich kein einziges Mal im Winter krank, also scheint es gar nicht so ein blöder Tipp zu sein. 😀

Wechselduschen

Noch so ein toller Tipp. Aber ich würde ihn nicht nennen, wenn es mir nicht geholfen hätte. Es kostet zwar Überwindung, aber nach mehrmaliger Anwendung, gewöhnt man sich sogar daran. Baut die Wechseldusche einfach in eure tägliche Pflegeroutine ein. Einfach bevor ihr mit dem Duschen fertig seid, 3 mal abwechselnd heiß und kalt duschen. Achtet darauf, dass ihr mit der kalten Dusche aufhört. Die Wechseldusche stärkt euer Immunsystem und regt die Durchblutung an. Wieder ein positiver Nebeneffekt: macht auch die Haut an Oberschenkeln straffer ;-).

ingwertee

Ingwer Tee

Die Ingwerwurzel ist wirklich ein Wundermittel, welche gegen viele Wehwehchen helfen kann. Die ätherischen Öle und Scharfstoffe im Ingwer stärken das Immunsystem und wärmt den gesamten Körper. Für den Ingwertee sollten am besten mehrere dünne Scheiben mit heißem Wasser übergossen werden. Wer möchte, kann auch die Wurzel davor schälen, das hat keinen Einfluss auf die heilende Wirkung des Ingwers. Ich lasse die Ingwerscheiben solange drinnen, bis der Tee fertiggetrunken ist. Außerdem verfeinere ich den Tee gerne mit frischem Zitronen, – oder Orangensaft, je nachdem was gerade zuhause ist :).

Hühnersuppe

Ich bin ein richtiger Suppentiger, gerade in der kalten Jahreszeit brauche ich mein tägliches Süppchen. Aber am wirksamsten ist die Hühnersuppe. Sie gilt schon seit Jahren als bewährtes Hausmittel gegen Grippe und Erkältungen. Grund sind die im Huhn enthaltenen Nährstoffe die entzündungshemmend wirken und das Immunsystem stärken. Zudem befeuchtet die warme Suppe die Schleimhäute und gerade bei Schnupfen und Halsschmerzen ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sehr sehr wichtig.

Das sind meine Top 5 Anti-Erkältungstipps, die mich gesund und fit durch den kalten Winter bringen. Und wenn alles nix mehr hilft, dann empfehle ich euch den Koffer zu packen und ab in den warmen Süden zu fliegen. (Vielleicht nach Thailand) Die Zugvögel wissen schon warum ;-).

bloglg